Praxis für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Hülsebrockstraße 21 • 48165 Münster
Telefon (02501) 261084

Zirkon

Zirkon

Weisen Zähne bereits ausgedehnte Füllungsdefekte auf und lassen eine Überkronung sinnvoll erscheinen, so fürchten Patienten häufig das Auftreten dunkler Kronenränder im ästhetisch relevanten Bereich. Ein unbeschwertes Lachen ist mit freiliegendem Metall kaum mehr möglich. Wie zuvor beschrieben, können solche Situation mit dem Einsatz vollkeramischer Versorgungen ästhetisch optimal gelöst werden. Was jedoch tun, wenn besonders dunkle oder verfärbte Zähne durch die Vollkeramik "hindurchschimmern"? Dort stossen Vollkeramiken an eine Grenze. In solchen Fällen stellt der Einsatz sogenannter Zirkonkronen eine ästhetisch gleichwertige Versorgung dar. Auch hierbei wird auf den Einsatz von Metall vollständig verzichtet. Im Gegensatz zur Metall-Keramik-Technik wird die keramische Masse in vielen kleinen Schritten ästhetisch perfekt auf ein weißes "Zirkonkäppchen" und nicht auf eine Metallbasis aufgebracht. Auch bei einer Zirkonversorgung besteht also nicht die Gefahr, dass nach einiger Zeit dunkle Kronenränder freiliegen.

So lässt man sich gerne wieder mit einem herzlichen und unbeschwerten Lachen fotografieren.

Copyright by von Kalinowsky (2009) Gestaltung und Programmierung  Stender GbR - Münster